Bericht Flüchtlingsarbeit Halden

Anfang Januar 2016 wurden (fast) alle unsere Gäste der 2. Generation der Flüchtlinge der Wilhelm-Busch-Schule in neue Zielorte in NRW gebracht(Herne / Marl / Castrop-Rauxel / Coesfeld...).

Vielleicht mal ein guter Zeitpunkt zu resümieren, wo wir mit dem "Runden Tisch" der Flüchtlingsarbeit, getragen von Ehrenamtlichen aus der Heilig Kreuz und der Friedenskirchengemeinde, stehen.
Zunächst ist unstrittig, wie wertvoll die Arbeit ist, die alle zusammen hier für die Flüchtlinge leisten! Ein Beleg dafür war z.B. das Erstaunen des offiziellen Begleiters der Bezirksregierung aus Arnsberg, der den Transfer von der Wilhelm-Busch-Schule zu den neuen Zielorten organisiert hat. Er war verblüfft über die materielle Ausstattung mit Kleidung, die unsere Gäste mitgenommen haben - .
Dank an alle Spender und natürlich vor allem an die Kleiderkammer. Erstaunt war er aber auch über die Herzlichkeit, mit der sich die Gäste von den "Runden-Tisch"-Anwesenden verabschiedet haben. Das wären ja mal wohltuend andere Umstände, verglichen mit anderen Unterkünften. Er hat uns allen große Komplimente ausgesprochen.

"Halden – it´s a good place!“ sagte einer der Flüchtlinge zum Abschied. Bei ganz vielen Bewohnern ist nach der Zeit hier auch eine ganz andere Körpersprache wahrzunehmen gewesen im Vergleich zu der Ankunft. Die oft traumatisierten Menschen haben erstes Vertrauen zu deutschen Mitbürgern und den Verhältnissen in Deutschland gefasst. Und das in großen Teil auch durch unser aller Engagement.

 Wir sind jetzt bereit für weitere Menschen, die in der Not zu uns kommen. Sicherlich wird die Wilhelm-Busch-Schule schon bald wieder „bunt bewohnt“ sein. Unsere Gruppenaktivitäten (Kinderprogramm im Jugendforum, Sprach- und Alphabethisierungskurse, Willkommensangebote wie ein Begegnungsfest im Gemeindehaus Heilig-Kreuz, sowie die avisierten Handball- und Handarbeitsaktivitäten) werden weitergeführt!

Danke an dieser Stelle noch mal sehr herzlich an alle Engagierte! Danke an die vielen Weihnachtsschuhkarton-Spender! – Da haben viele Kinderaugen geleuchtet…

             Roman & Mechthild Hortebusch; Karen Koers