Theater Alternativ löst Fall in höchsten Kreisen!

Theater Alternativ 2017 IMG 9451 Header

Theater Alternativ 2017 IMG 9722

Hohenlimburg, 21.04.2017. Mit seiner zehnten Produktion begibt sich das "Theater Alternativ" in diesem Jahr auf eine Zeitreise nach Amerika, in die 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts. 

Theater Alternativ 2017 IMG 9473John Stanky, chronisch unterfinanzierter und unterbeschäftigter Privatdetektiv, wird unerwartet mit der Lösung eines Erpressungsfalls in höchsten Kreisen beauftragt. Angelockt von einem fetten Honorar findet er sich plötzlich, in einen Smoking gesteckt, als Verlobter im adeligen Hause Bellingham wieder.

Am Ende hat er nicht nur eine Erpressung, sondern auch einen Giftmord zu klären. 

Nur so viel sei verraten: der Gärtner war es nicht!

Theater Alternativ 2017 IMG 9526Wolfgang Schirmer ist es wieder gelungen, mit seiner kleinen Laientruppe, die noch zur Hälfte aus den Gründungsmitgliedern besteht, ein wunderbar kurzweiliges und humoristisches Theaterstück auf die Bühne zu bringen.

Theater Alternativ 2017 IMG 9530Neben der Spielfreude, die alle Darsteller gleichermaßen auszeichnet, ist besonders das Mimenspiel von Hans-Dieter Schumacher als Privatdetektiven John Stanky hervorzuheben. Schumacher geht in der Rolle völlig auf trägt über weite Teile das Stück. 

Ihre Paraderolle hat Marie-Luise Schmidt-Torka als alte Tante Helene gefunden. Über die Jahre etwas schrullig geworden übersteht sie alle Aufregungen um sich herum strickend, nicht ohne mit ihren Kommentaren, zu jeder passenden oder unpassenden Zeit, die adelige Gesellschaft auf den Boden des wahren Lebens zurückzuholen. Knochentrocken und das Publikum zu Lachsalven hinreißend.

Theater Alternativ 2017 IMG 9562Nicht fehlen darf natürlich der Buttler "Aaaalfred", gespielt von Uli Philipp. Eine Glanzleistung, wie er in seinem gespielt hohen Alter, mit zittriger Hand und gebeugtem Rücken die Suppe serviert.

Theater Alternativ 2017 IMG 9823Insgesamt eine gelungene Premiere, die auf viele weitere Stücke von Wolfgang Schirmer hoffen lassen...

...nur...

die kleinen grünen Gürkchen, die haben an der Getränkeausgabe gefehlt.

 

Wer dieses Rätsel lösen will, hat noch in drei weiteren Aufführungen Gelegenheit dazu. Für die Veranstaltung am Samstag den 29. April, 19:30 Uhr, und am Sonntag den 30. April 15:30 Uhr sind noch einige Restkarten zu bekommen. Karten gibt es zum Preis von 8€ bei Lotto-Toto Schellhas oder telefonisch unter 02334/9698109 bei Elisabeth Asmuth.

Theater Alternativ 2017 IMG 9922

Theater Alternativ 2017 IMG 9903

Zusätzliche Informationen