Neuigkeiten in Hohenlimburg

Tag der offen Tür 2015 in unseren Kitas

doc02360420150908125052 001b Hagen, 24.9.2015

Die Mitarbeiterinnen der Kita Arche Noah laden am Freitag, den 02.10.2015 von 15:30 - 18:00 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Am Montag, den 19.10.2015 stehen die Türen unseres ökumenischen Kindergartens in Halden offen. Und am 20.10.2015 gibt es dann die Möglichkeit den St. Bonfatius Kindergarten näher kennen zu lernen. Es sind alle Familien eingeladen, die ab 2016 einen Kindergartenplatz für ihr Kind suchen. Bei Waffeln und netten Gesprächen können die Familien unsere katholoischen Kitas und die Erzieherinnen kennen lernen.

doc02419920150924180530 001

doc02360420150908125052 001

Tag der offenen Tür - KitaSt. Boni

 

Ökumenische Abendgebete in Hohenlimburg

Plakat Abendgebet-Ausschnitt Hohenlimburg, 3. September 2015

Am 1. Donnerstag im Monat laden wir zu einem ökumenischen Abendgebet ein. Besonders Menschen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, aber auch Interessierte, sind eingeladen zum Gebet. Los geht es kommenden Donnerstag, den 3. September um 19 Uhr bei der EFG in der Uferstraße.


Plakat Abendgebet

Begegnungsnachmittag am 6. September

P1130494 Hohenlimburg, 6. September 2015

Hier einige Eindrücke vom heutigen Begegnungsnachmittag auf dem Marktplatz in Hohenlimburg. Großen Dank an alle, die diese fröhliche und friedliche Begegnung zwischen Bürgern aus Hagen und Flüchtlingen möglich gemacht haben.

P1130495

P1130492

P1130491

Gemeindefest 2015 in St. Bonifatius

Plakat Gemeindefest2015-Ausschnitt Hohenlimburg, 30.8.2015

Danke den Pfadfindern und Messdienern, die am Samstag einen gemütlichen Abend bei Essen, Getränken und Lagerfeuer auf die Beine gestellt haben.

P1130453

P1130454

 Plakat Gemeindefest2015

Letzte PGR Sitzung vor den Sommerferien

Hohenlimburg, 25.6.2015

P1110624

Kurz vor Beginn der Sommerferien traf sich der Pfarrgemeinderat St. Bonifatius zum gemeinsamen Grillen auf dem Kirchplatz. Neben aller Gemütlichkeit standen aber auch wichtige Themen an:
Die gemeinsame Arbeit der letzten zwei Jahre wurde kritisch reflektiert und ein kleiner Ausblick auf die kommenden zwei Jahre gewagt. Es gab Informationen aus dem neu gegründeten ökumenischen Arbeitskreis Flüchtlingshilfe in Hohenlimburg (das nächste öffentliche Treffen ist am Donnerstag, den... 20.8. um 19.30 Uhr in der AWS) und zum neuen Konzept der Erstkommunionvorbereitung in den beiden Pastoralverbünden Hohenlimburg-Halden und Hagen-Mitte. Außerdem war das geplante Gemeindefest am 29./30. August Thema. Damit dieses stattfinden kann, braucht es noch viel tatkräftige Unterstützung. Hierzu werden in den kommenden Wochen Helferlisten in der Kirche und unseren beiden katholischen Kindergärten aushängen. Sollten sich nicht genügend Helfer finden, wird das Gemeindefest ausfallen. Das nächste Treffen für alle, die beim Gemeindefest helfen möchten ist am Mittwoch, den 19. August um 19.30 Uhr in der AWS. Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderats ist am Donnerstag, den 27. August um 19.30 Uhr in der AWS.

PV Wallfahrt nach Marienbaum

 P1030760

Hohenlimburg, 20.6.2015

56  Personen aus dem  Pastoralverbund haben die  Einladung zur Wallfahrt nach Marienbaum, einem Stadtteil von Xanten, angenommen. und machten sich mit dem Bus auf zum Gnadenbild, Maria, Zuflucht der Sünder.

Marienbaum ist  Wallfahrtsstätte seit 1460.
Auf der Hinfahrt haben wir versucht, uns durch Gebet und Meditation vorzubereiten. Um 11 Uhr konnten  wir nach der Begrüssung des Pfarrers, der uns kurze Erklärungen zu dieser wunderschönen Kirchenausstattung gab, gemeinsam Gottesdienst feiern. Mit Pastor Hester, unserem Diakon Herrn Kinold, Messdienern, Herrn Wigge an der Orgel und einem Flötensolo war es eine feierliche Eucharistie.

Nach dem Gottesdienst ging es weiter nach Xanten zur Mittagspause und zum gemeinsamen Essen.

Um 14 Uhr trafen wir uns im Dom zu Xanten. In der Krypta hielten wir eine Statio mit Fürbitten zum  Hl. Viktor, dem Patron dieses Gotteshauses.
Es folgte eine meditative Prozession durch den Kreuzgang. So gab es eine Ahnung davon, wie es gewesen sein könnte, wenn Mönche hier ihre Tagesgebete singend einigemale täglich verrichteten.
Danach hatte jeder Gelegenheit, Xanten zu besichtigen oder die Kaffeepause  zugeniesen.

Um 17 Uhr wurde die  Heimfahrt angetreten, auch diese gab Möglichkeit zu gemeinsamen Liedern und meditativen Gebeten und priesterlichem Segen.

Und  bis wir uns wiedersehen  bei einer  Wallfahrt in 2016 halte Gott jeden fest in seiner  Hand......

Zusätzliche Informationen